MILAN 2015 | VENTURA LAMBRATE

Heute machen wir einen Streifzug durch Ventura Lambrate. Wie auch in den letzten sechs Jahren beherbergt dieser Designbezirk eine beeindruckende Liste von Designhochschulen und Nachwuchstalenten, Institutionen und Unternehmen.

Die Design Academy Eindhoven präsentiert die erste Ausstellung des neuen Fachbereichs „Food Non Food“ unter der Leitung von Marije Vogelzang mit dem Thema „Eat Shit”. Die Ausstellung widmet sich dem Thema Essen – vollumfänglich, Input und Output. Für Essen ist natürlich auch gesorgt und täglich stattfindende „Breakfast Talks“ geben dem Besucher die Möglichkeit mit den Lehrenden des Studiengangs und den Studenten ins Gespräch zu kommen.
www.designacademy.nl/EVENTS/Milan2015.aspx

In der Via Massimiano 23 präsentiert sich das Designkollektiv „Form & Seek“. Die jungen Gestalter wie z.B. Jess Fügler und Jule Waibel sind sowohl an funktionalem und als auch an poetischem Design interessiert.
www.formandseek.com

Another Perspective 3 kuratiert von COTTO, einem thailändischen Sanitär- und Fliesenhersteller, präsentiert 15 talentierte und aufstrebende junge Designer aus sechs Ländern. Thomas Schnur aus Köln ist einer der Designer. Er präsentiert „Stand up“ eine Kollektion von Kleinmöbeln, die bewusst keinen Bestimmungsort vorgibt und sowohl im Bad als auch im Wohnzimmer ihren Platz findet. „Stand up“ folgt damit dem Trend, das Bad wieder zunehmend in den Wohnraum zu integrieren.
www.cotto-anotherperspective.com

© Foto: Ilco Kemmere Fotografie | Ventura Projects