Alle Artikel in der Kategorie “WE LOVE DESIGN

NICE TO SEE | Villa E 1027

Seit Juni 2015 kann man Sie besichtigen: die Villa E 1027 von Eileen Grey und Jean Badovici sowie die daneben gelegene „le cabanon“ von Le Corbusier und seinen Prototyp für die Feriensiedlung „Roq et Rob“. Wer in der Gegend rund um Roquebrune-Cap-Martin in Südfrankreich ist – sehr zu empfehlen!

NICE TO SEE | Design Parade 10

Wie jedes Jahr einen Ausflug wert: Design Parade 10 in der Villa Noailles in Hyères. Dieses Mal mit Pierre Charpin, eine gute Wahl finden wir! Plus die sehr schön inszenierte Ausstellung „Manufacture de Sèvres“ von Julien Carretero u.a. mit Vasen von Francois Dumas.

MILAN 2015 | SAN BABILA + COS

Designjunction, dieses Jahr zum vierten Mal in Mailand, bezieht eine neue Location in der Nähe der Haltestelle San Babila, die Casa dell’Opera Nazionale Balilla, ein ehemaliges Schulgebäude. Marken wie Jaguar, Nyta, Punkt. und Modus sind vom Veranstalter angekündigt worden. Das 400 Quadratmeter große Theater „The Cinema“ wird von Tom Dixon mit einem Pop-up-Store und außergewöhnlichen Installationen rund um die Neuheiten der Marke bespielt.
Via Pietro Mascagni 6 | www.thedesignjunction.co.uk/milan/

Der neoklassizistische Palazzo Serbelloni beherbergt Caesarstone mit den Entwürfen von Philippe Malouin. Der Designer experimentierte mit den Oberflächenmaterialien von Caesarstone, indem er neue und alte Materialien und Veredelungstechniken miteinander kombinierte. Entstanden sind eine Schaukelinstallation und mehrere Pflanzgefäße. Ganz sicher sehenswert.
Corso Venezia 16 | http://milano2015.caesarstone.com

Einkaufen ist selten eine entspannende Erfahrung – dies will das schwedische Modelabel „COS“ mit der Installation von „Snarkitecture“ Daniel Arsham and Alex Mustonen ändern. Inspiriert durch die Leichtigkeit und Lumineszenz der neuen Frühjahr / Sommer- Kollektion des Labels, verwandeln die Architekten den Spazio Erbe in eine transluzente Höhle.
Spazio Erbe, Via delle Erbe 2 | www.cosstores.com | www.snarkitecture.com

© Foto: Ceasarstone

MILAN 2015 | TRIENNALE

Heute steht die Triennale auf unserem Programm. Analog zum Expo-Motto „Feeding the Planet. Energy for Life.“ widmet sich die Triennale dem Thema Essen in gleich zwei Ausstellungen. „Cucine & Ultracorpi” geht der Entwicklung technischer Utensilien wie Kühlschränken und Geschirrspülmaschinen nach und „Arts & Foods“ thematisiert die Verbindung zwischen Essen und Kunst.

Weiterhin präsentiert TIM4Expo die „Milano Galleria“, ein experimentelles Projekt, das Kreativität mit innovativer Technologie verbindet. Vier Designbüros, zu denen neben Odoardo Fioravanti und Zaven auch GamFratesi sowie Marco Dessì zählen, wurden von Marco Sammicheli kuratiert, Produktkonzepte zu entwickeln. Die entwickelten Prototypen zeigen in verschiednenen Ansätzen und Nutzungsbereichen das tatsächliche Potential von durchdachtem Design im Zusammenspiel mit Konnektivität und Leistungsvermögen. So hat Marco Dessì etwa mit TOTIM ein WiFi Sound- und Lichtsystem entwickelt und dabei bewusst bei der Gestaltung auf Materialien und Verarbeitsungstechniken der Inneneinrichtung zurück gegriffen. TOTIM wird so perfekt in die Wohnumgebung des Nutzers integriert.
Viale Alemagna 6 | http://www.triennale.org/en

© Foto: Lisa Beyer

MILAN 2015 | SANT‘ AMBROGIO

Haltestelle Sant’ Ambrogio. Richtig, wir gehen zum Spazio Rossana Orlandi. In Zusammenarbeit mit NCS, De la Espada und Triton zeigt Luca Nichetto dort „COL-OUR“, eine Ausstellung die mit Farben, Formen und Fotos experimentiert.
Via Matteo Bandello 14/16 | www.rossanaorlandi.com

Ein paar Straßen weiter kennt man die Location noch von MOST 2013, das Museo Nazionale della Scienza e della Tecnologia Leonardo da Vinci. Es beherbergt dieses Jahr die Kids Design Week, die zum ersten Mal parallel zur Salone del Mobile stattfindet. Möbelhersteller wie Richard Lampert und L&Z sind dort präsent.
Via Olona 6 | www.kidsdesignweek.it

Wir gehen hin, warum? Auch wir beschäftigen uns gerade mit dem Thema Kids Design, denn im Auftrag der Koelnmesse organisieren wir für die Kind + Jugend den Kids Design Award 2015. Schaut mal vorbei! Wir freuen uns über Eure Anmeldungen. Mehr zum Thema in der nächsten Zeit.
www.kids-design-award.de

© Foto: Lisa Beyer

MILAN 2015 | VENTURA LAMBRATE

Heute machen wir einen Streifzug durch Ventura Lambrate. Wie auch in den letzten sechs Jahren beherbergt dieser Designbezirk eine beeindruckende Liste von Designhochschulen und Nachwuchstalenten, Institutionen und Unternehmen.

Die Design Academy Eindhoven präsentiert die erste Ausstellung des neuen Fachbereichs „Food Non Food“ unter der Leitung von Marije Vogelzang mit dem Thema „Eat Shit”. Die Ausstellung widmet sich dem Thema Essen – vollumfänglich, Input und Output. Für Essen ist natürlich auch gesorgt und täglich stattfindende „Breakfast Talks“ geben dem Besucher die Möglichkeit mit den Lehrenden des Studiengangs und den Studenten ins Gespräch zu kommen.
www.designacademy.nl/EVENTS/Milan2015.aspx

In der Via Massimiano 23 präsentiert sich das Designkollektiv „Form & Seek“. Die jungen Gestalter wie z.B. Jess Fügler und Jule Waibel sind sowohl an funktionalem und als auch an poetischem Design interessiert.
www.formandseek.com

Another Perspective 3 kuratiert von COTTO, einem thailändischen Sanitär- und Fliesenhersteller, präsentiert 15 talentierte und aufstrebende junge Designer aus sechs Ländern. Thomas Schnur aus Köln ist einer der Designer. Er präsentiert „Stand up“ eine Kollektion von Kleinmöbeln, die bewusst keinen Bestimmungsort vorgibt und sowohl im Bad als auch im Wohnzimmer ihren Platz findet. „Stand up“ folgt damit dem Trend, das Bad wieder zunehmend in den Wohnraum zu integrieren.
www.cotto-anotherperspective.com

© Foto: Ilco Kemmere Fotografie | Ventura Projects

MILAN 2015 | BMW & Mini

Etwas ab vom Schuss schicken uns BMW und Alfredo Häberli. In der Via Amatore Sciesa 3 zeigt BMW die Installation „Spheres“ von Alfredo Häberli, die sich vielschichtig mit dem BMW Design Leitmotiv „Präzision und Poesie“ auseinandersetzt. Weder ein Auto ist herausgekommen, noch ein Flugzeug, noch ein Boot. Häberlis skulpturales Mobil schwebt, soll die autonome Mobilität in eine neue Dimension rücken und der Innenraum eines 7er-BMW soll Platz darin finden. Wir können wohl gespannt sein, was uns da erwartet.
Via Amatore Sciesa 3 | www.alfredo-haeberli.com | www.press.bmwgroup.com/haeberli

In der Zona Tortona, im Laboratorio Bergognone in der Via Bergognone 26 präsentieren MINI und Jaime Hayon „Urban Perspectives“. Eine Rauminstallation über die Zukunft urbaner Mobilität. Auf grafischen Pfaden und parcours-ähnlichen Routen führt Hayon die Besucher mit dem MINI Citysurfer Concept, einem flexiblen Elektro-Kick-Scooter, durch einen surrealen Raum, in dem er zukünftige Mobilität mit seiner markanten gestalterischen Ästhetik inszeniert.
Via Bergognone 26 | www.hayonstudio.com | www.press.bmwgroup.com/hayon

© Bild: Spheres. Perspectives in Precision & Poetry for BMW designed by Alfredo Häberli. | © BMW GROUP

MILAN 2015 | BRERA DESIGN DISTRICT

Die dritte Station unserer Fuorisalone-Tour führt uns nach Brera.

Wir beginnen in der alten Zollhalle „la Posteria“ wo unsere Weggefährten von ding3000 für die designfabrik® der BASF eine „Wunderkammer“ geschaffen haben. In einem Kabinett, das durch optische Tricks und Ideen verblüfft, werden Materialinnovationen und Designprojekte präsentiert.
Via Giuseppe Sacchi 7 | www.facebook.de/event

Unweit entfernt in der Via dell’Orso sind gleich zwei Ausstellungen zu nennen. Unter dem Titel „#ECAL #PhotoBooth“ werden Bachelor und Masterarbeiten der Studiengänge Photographie und Produktdesign der ECAL gezeigt. Die interaktiven Installationen zeigen wie Handykameras und Selfies den Blick auf uns selbst verändert haben.
Via dell’Orso 16 | www.ecal.ch

Nur ein paar Schritte weiter in der Hausnummer 12 zeigt die tschechische Firma Verreum unter der Creative Direction von unserem lieben Freund Sebastian Herkner das neue Verreum Universum mit Entwürfen von u.a. Luca Nichetto und Sacha Walckhoff.
Via dell’Orso 12 | www.verreum.com

Moroso präsentiert schließlich in Zusammenarbeit mit Jörg Shellmann in ihrem Showroom in der Via Pontaccio 8/10 „vis-à-vis design meets art“. Die Ausstellung zeigt nicht nur Jörg Schellmanns Moroso-Möbel, sondern auch Exponate seiner eigenen Editionen von Künstlern wie Donald Judd und Gerhard Merz.
Via Pontaccio 8/10 | www.moroso.it | www.schellmannart.com

Die dänische Design-Plattform Mindcraft zeigt eine von GamFratesi kuratierte Ausstellung im Chiostro Minore di San Simpliciano. Designer wie Louise Campbell, Line Depping, Cecilie Manz, Ole Jensen und Jakob Jørgensen widmen sich dem Thema „In between“.
Via dei Cavalieri del Santo Sepolcro 3 | www.mindcraftexhibition.com

Viel zu entdecken gibt es nicht nur in den Straßen des Stadtteils sondern auch im Botanischen Garten, der eine Vorschau auf „The Garden of Wonders“ beherbergt, eine Ausstellung die für die EXPO konzipiert wurde. Wir können gespannt sein.
Via Brera 28 | www.beopenfuture.com

Foto: © Patrick Toomey-Neri

MILAN 2015 | PALAZZO LITTA

Wer letztes Jahr die phantastische Ausstellung „Urban Stories“ im Palazzo Litta verpasst haben sollte, hat dieses Jahr erneut die Möglichkeit die großartige Barock-Location am Corso Magenta kennen zu lernen. DAMnº magazine & Mosca Partners haben wie einst Napoleon diesen Palast wieder erobert und beherbergen eine Auswahl von Designern, Architekten und Unternehmen, die sich unter dem Thema „Material. A Matter of Perception“ präsentieren.
Corso Magenta 24 | www.damnmagazine.net/en/palazzo-litta

Foto: © Andrea Pisapia/SpazioOrti14

MILAN 2015 | SAN GREGORIO

Auf geht es zu unserer ersten Station in die Via San Gregorio. Etwas abgelegen zu den anderen Designspots und doch mitten in Mailand.

Rund um Wallpaper* Handmade haben sich im letzten Jahr immer mehr Ausstellungen in dem umliegenden Galerien angesiedelt und einen neuen Designspot etabliert. Zu Wallpaper* Handmade bedarf es keiner langen Worte, außer es ist ein Muss die Ausstellung zu besuchen.
Via San Gregorio 39 | www.wallpaper.com

Auf der Via San Gregorio feiert in diesem Jahr auch die Schweizer Firma USM seinen 50. Geburtstag mit der Ausstellung „“Rethink the Modular“. Studenten von sieben Design- und Architekturhochschulen zeigen Ihre Entwürfe – Fokus Modularität.
Via San Gregorio 29 | http://project50.usm.com

In einem der legendären Gio Ponti Gebäude liegt die Gallery DUŠAN. Unter dem Titel BRAND NEW WORLD SHOWS “DESIGN 2.0” präsentieren sich acht Designstudios. DANTE – Goods And Bads (Christophe de la Fontaine, Aylin Langreuter) sind u.a. dabei.
Via Antonio Zarotto 1 | www.brandnewworld.ch

Weiterhin zeigt das Museo della Permanente eine Soloausstellung mit aktuellen Entwürfen von nendo „nendo works 2014-2015“.
Via Turati 34 | www.nendo.jp

© Foto: Jule Hering

FROHE OSTERN | MILAN 2015

Frohe Ostern wünscht BEYER ROTH WEIS in diesem Jahr mit acht Überraschungseiern zum Thema Salone del Mobile. Wir posten ab sofort jeden Tag bis zum Beginn der Messe unsere favourites – hier und auf Facebook. Viel Spaß dabei!

© Foto: Lisa Beyer